Preisliste

 

Preise für das Angeln auf dem Profiteich

Preis pro Angelrute:

Ein ganzer Tag: 40 PLN

Tag Beginn ist von 6.00Uhr bis zum Sonnenuntergang.

 

Preise für das Angeln auf den kleinen Teichen

Preis pro Angelroute:

Ein ganzer Tag (24Std.) 30 PLN

Tagesbeginn: von 8.00 Uhr bis zum Sonnenuntergang 15 PLN

 

Zusatzpreise

  • Besucher: Ein ganzer Tag von morgens bis Sonnenuntergang 5 PLN

  • Tagessatz für das mieten der Camping- Wagen und Sommerhäuser 40-60 PLN

  • Standgebühr für den eigenen Campingwagen ohne Strom 20 PLN

  • Standgebühr für den eigenen Campingwagen mit Strom 35 PLN

  • Ausleihen der Karpfenmatte 10 PLN

  • Ausleihen eines Grills – 3 PLN

  • Duschen 10 PLN/ pro Person

 

Fischpreise

Karpfen   

Schleie

Karausche    16 PLN/ kg

Barsch

Grasskarpfen

 

Forellen
Flusswels        25 zł/kg
Hecht

Stor   45 zł/kg
Zander    35 zł/kg

Voraussetzungen für den Forellenteich

Auf dem Forellenteich besteht keine Tagessatzgebührenpflicht, jedoch ist der Angler jeden gefangenen Fisch zu bezahlen und mitzunehmen. Ebenso müssen vor Beginn des Angels die Eigentümer erfahren dass man vorhat Fische zu fangen. Aus mai bis september kann man angeln.

 

Vorrausetzungen für den Welzteich

(Die größte Attraktion in diesem Teich sind weiße Wälze, die schwersten wiegen bis zu 100kg.) In diesem Teich ist eine Anglergebühr von 100 PLN pro Angel fällig. Die Gebühr ist für einen Tag. Für jede nicht gemeldete Angel muss der Angler mit einer Strafe von 200PLN pro Angelrute rechnen. Das mitbringen von lebendigen Ködern ist verboten, da es diese vor Ort zu kaufen gibt. Der Welz wird mit einem einfachhaken geangelt. Alle gefangenen Welze sollten nach dem Fang wieder in dem Teich ausgesetzt werden. Auch hier ist die Schutzmatte Pflicht. Das Angeln mit einer einfachen oder Flechtschnur von min 0,40mm ist ebenso Vorrausetzung.

Die Fischerei

Die Fischerei

Unser Hauptteich ist ca. 10ha groß. Die Tiefe variiert von 2m im Süden bis zu ca. 3m im Norden am Dammbereich. Der Grund des Teiches ist mit einer dünnen Schlammschicht bedeckt, wobei das Ufer mit Schilf und ähnlichen Uferpflanzen bewachsen ist.

Der Teich ist rechteckig und hat mittig am westlichen Ufer eine kleine Bucht. Mit 200 m Breite und 500 m Länge, stehen den Anglern 44 komfortable Angelplätze mit Unterstellmöglichkeit zur Verfügung. Campingwagen und Sommerhäuser gibt es auch zu mieten.

Im Angelgebiet kann man am meisten außer anderen Fischarten Karpfen und Graskarpfen angeln, welche bis zu 30kg schwer sind.

Im Hintergrund

Im Hintergrund des Angelgebietes gibt es zwei große Grünflächenparkplätze, sowie Duschen mit heißem Wasser und Toiletten. Die meisten Angelplätze sind mit einem Campinganhänger oder einem Sommerhaus ausgestattet. Andere haben wiederum eine Holzhütte die sie vor Wind und Wetter schützen soll. An jedem Angelplatz sind Tische und Bänke aufgestellt. Bei jeweiligem Bedarf kann auch auf der Angelstelle gezeltet werden. Es besteht die Möglichkeit sich einen Grill, Transport für die Angelutensilien oder nach Bedarf sogar eine Karpfenmatte auszuleihen. Während der Saison die vom frühen Frühling bis in den späten Herbst hineinreicht ist das Angelgebiet 24Std. geöffnet.

Das kommerzielle Angelgebiet in Jaroslawki ist ca.10 km von dem Ort Maszewo entfernt und liegt in der Pommerischen Provinz – 26 km von Stargard und 12km von Goleniow entfernt, wo sie auch den Wegweiser zu unserem Angelgebiet sehen können. Dem Wegweiser gefolgt, erreichen sie das Dorf Jaroslawki, wo sich in 300m Entfernung der nächste Wegweiser befindet und sie nun nach rechts abbiegen sollten. Nach 200m sind sie am Ziel und sehen das Angelgebiet.

Geschichte

Hier begann alles im Jahr 1998, wo vorher die Einheimischen der Kommune Graß mähten und Stroh sammelten entstand aus dem natürlichen Becken der erste Teich. Während der Umstrukturierung der Landwirtschaftlichen Flächen wurden auf der südlichen sowie der nördlichen Seite des Ufers die Dämme aufgeschüttet und somit die natürlichen Ufer erhöht. Mit dem steigernden bedarf an der Fischzucht entstand mit Begeisterung und willen die Teichanlage. Vor Jahrzehnten wurden in dem Gebiet Erdproben entnommen und gefunden wurde eine paar Meter dicke Torfschicht und darunter duzende von Metern dicke Kreideschicht.

Die Geschichte des Anglergebiets in der Form wie wir sie kennen beginnt im Jahr 1998. Unter dem Druck, der Beeinflussung und der Überredenskraft von Bekannten und Angelfans, sowie der vorzüglichen Lage des Angelgebietes im Land, fiel die Entscheidung der Umwandlung der Zuchtanlage in ein Angelgebiet.

Bevor wir das Angelgebiet eröffneten vorbereiteten wir uns, in dem wir Fische aus den eigenen Zuchtbeständen nutzten. Wir ließen mehrere Tonnen Karpfen und Graskarpfen die bis zu 10 kg schwer waren, einfach in den Teichen. Mit der Zeit haben wir uns bemüht jedes Jahr größere Fische von außerhalb der Anlage zu erwerben und diese dann in unseren Gewässern auszusetzen. Seit dem werden Fischbestände mit vielen großen Fischen bestückt.

Im Jahr 2007 scheuten wir keine Kosten und setzten 3 Tonnen sechs bis elf Kilogramm schwere Karpfen und Graskarpfen aus um unser Angelgebiet noch attraktiver zu gestalten. Im August des gleichen Jahres setzten wir die schon früher erworbenen bis zu 30 kg schweren Karpfen und Graskarpfen in den kleineren Teichen zur Quarantäne gehalten wurden aus. Mitte Dezember 2008 setzten wir die nächsten 3 Tonnen von 8 bis 18 kg schweren Karpfen aus. Auf regelmäßiger Basis setzen wir frische Fischbestände aus, da wir in den nächsten Jahren vorhaben unsere Fischbestände zu vergrößern um in der Bewertung bei polnischen und internationalen Anglern aufzusteigen. Unser Ziel ist es, unser Angelgebiet am attraktivsten in Polen und in ganz Europa zu gestalten und uns den Ruf zu verschaffen das bei uns die größten Fische schwimmen.

View the embedded image gallery online at:
http://jaroslawki.pl/de/#sigFreeId9f299df4d0

Regeln

Regeln

Unverzichtbare Bedingungen auf der Profiteichanlage

  • Karpfenmatten Größe min 60 x 90cm

  • Angelschnur Minimum 0,35mm

  • Kescher, mit Seitenarmen von min. 90 cm

  • Haken ohne Wiederhaken oder mit entfernten Wiederhaken sind auch zulässig.

  • Grundangeln- Haarmetode

  • Festbefestigte Hakenkombinationen sind ohne Anfütterungskörbchen oder Spiralen zu benutzen

Regeln der Profiteichanlage

  1. Alle Zahlungen werden im Ladengeschäft vorhand getätigt. Bei früherem Verlassen der Anlage gibt es keine Kostenrückerstattung.

  2. Nach dem Abhaken, Wiegen und Desinfizieren muss der Fisch sofort wieder in das Wasser gelassen werden.

  3. Besonders gern werden Angler gesehen die sich ruhig benehmen können und die Angelstelle sauber und ordentlich hinterlassen.

  4. Eltern von Kindern die sich mit ihren Sprösslingen auf dem Angelgebiet befinden, bitten wir auf diese aufzupassen. Die Anlagenbesitzer übernehmen keine Haftung für unglückliche Unfälle.

  5. Angler die sich mit Booten oder Schlauchbooten auf den Teichen angeln tun dies auf eigene Gefahr.

  6. Angler die bei Fischdiebstahl erwischt werden, müssen mit einer Geldstrafe oder mit dem Einzug der Angelutensilien rechnen.

  7. Im Falle des Fischdiebstahls beträgt die Summe das Zehnfache des Normalpreises vom Diebesgut und Hausverbot wird ebenso erteilt.

  8. Eigentümer oder bevollmächtigte Personen haben das Recht bei Verdacht die Angler zu kontrollieren.

  9. Für jede nicht angemeldete aber benutzte Angel wird eine Geldstrafe von 100 PLN eingezogen.

  10. Die Angelstelle darf nicht mit Gegenständen markiert werden die nicht dafür vorgesehen sind. Spezielle Markierungen sind erhältlich.

  11. Nur Angler haben das Recht mit ihrem Fahrzeug bis zu ihrer gewünschten Angelstelle vorzufahren. Das fahren von Fahrzeugen dient auf dem Gelände der alleinigen An- und Abfahrt vom Angelplatz.

  12. Die Ein- und Ausfahrt des Angelgebietes ist ab 23.00 Uhr geschlossen und wird um 6.00 Uhr wieder geöffnet.

  13. Personen die sich an die Regeln nicht halten werden gebeten die Angelanlage ohne Kostenerstattung zu verlassen und erhalten Hausverbot.

  14. Das betreten der Angelanlage steht einer Einverständniserklärung gleich.

  15. Das benutzen von Booten, Gummibooten und anderen schwimmenden Objekten ist nicht gestattet.


 

Auf dem Profiteich ist es verboten:

  1. Mit Fahrzeugen durch die Gegend zu fahren

  2. Zwischen 23.00 und 6.00 Uhr an und abzufahren

  3. Die Fischbestände zwischen den Teichen umzusetzen

  4. Jegliche Haustiere auszuführen

  5. Gefangene Fische in Netzen oder Karpfentaschen zu halten

  6. Die Fische ohne Schutz auf dem Gras oder Sand zu legen

  7. Fische zu stehlen

  8. In den Gewässern zu baden

  9. Die Fische an den Kiemen zu fassen um Fotos zu machen

  10. Den gefangenen Fisch zu grillen oder zu braten es sei denn der Eigentümer gib sein Einverständnis

  11. Die Grünanlage zu zerstören oder zweige abzubrechen

  12. Hölzerne Angelrutenständer zu benutzen

  13. Tische auf andere Angelstellen zu verstellen

  14. Laut zu singen, zu schreien oder laut Musik zu hören

  15. Die Angelstelle zu verunreinigen und Müll zu hinterlassen

  16. Mit Angelruten zu angeln für die nicht bezahlt wurde

  17. Das Ladengeschäft zwischen 23.00 und 6.00 Uhr in Anspruch zu nehmen

  18. In den gemieteten Campingwagen und Sommerhäusern zu rauchen

  19. Markierungen auf dem Wasser zu lassen

  20. Mit Körbchen, Spiralen oder Freilaufkombis zu angeln

  21. Mit pulverförmigen Futter anzufüttern

  22. Heiße Asche oder Glut in die Mülleimer zu schmeißen

  23. Mit geflochtener Schnur zu angeln die keine 10m Vorfach hat

  24. Schwimmende Gegenstände sowie Boote, Gummiboote und Futterinseln zu benutzen

Regeln auf den kleinen Teichen

  1. Alle Zahlungen werden im Ladengeschäft Vorhand getätigt. Bei früherem verlassen der Anlage gibt es keine Kostenrückerstattung.

  2. Es besteht kein Kaufzwang gefangener Fische

  3. Besonders gern werden Angler gesehen die sich ruhig benehmen können und die Angelstelle sauber und ordentlich hinterlassen.

  4. Eltern von Kindern die sich mit ihren Sprösslingen auf dem Angelgebiet befinden, bitten wir auf diese aufzupassen. Die Anlagenbesitzer übernehmen keine Haftung für unglückliche Unfälle.

  5. Angler die bei Fischdiebstahl erwischt werden, müssen mit einer Geldstrafe oder mit dem Einzug der Angelutensilien rechnen. Personen die wiederstand leisten werden bis zur Ankunft der Polizei angehalten.

  6. Im Fall des Fischdiebstahls beträgt die Strafe das Zehnfache des Normalpreises vom Diebesgut und Hausverbot wird erteilt.

  7. Eigentümer oder von Ihnen bevollmächtigtes Personal ist bei Verdacht auf Diebstahl zur Kontrolle der Gäste berechtigt.

  8. Für jede nicht angegebene Angel ist ein Bußgeld von 50 PLN fällig

  9. Die Ein und Ausfahrt des Geländes ist zwischen 23.00 und 6.00 Uhr geschlossen

  10. Nach dem Fang eines Fisches, sollte man dafür sorgen, dass dieser schnellst möglich wieder in das Wasser gelingt und sich dann erst um die Rute kümmert

  11. Personen die gegen die Regeln verstoßen werden von dem Gelände entfernt und bekommen ihre Kosten nicht erstattet, ebenso wird diesen auch Hausverbot erteilt.

  12. Das betreten des Angelgebietes ist einer Einverständniserklärung zur Einhaltung der Regeln gleich

Auf den kleinen Teichen ist es verboten:

  1. Mit Fahrzeugen zur Angelstelle zu fahren

  2. Zwischen 23.00 und 6.00 Uhr an und abzureisen

  3. Die Fische von einem in das andere Gewässer umzusetzen

  4. Hunde und andere Haustiere auszuführen

  5. Fische in Netzen zu halten, wenn sie nicht vorhaben diese zu kaufen und mitzunehmen

  6. Fische ungeschützt auf den Boden zu legen

  7. Fische zu stehlen

  8. In den Teichen zu baden

  9. Die Fische unter den Kiemen zu greifen um Fotos zu machen

  10. Gefangene Fische zu grillen oder zu braten, es sei denn die Eigentümer gestatten dieses

  11. Die Grünanlagen zu verunreinigen und Äste abzuknicken

  12. Tische auf andere Angelplätze zu verstellen

  13. Laut zu singen, zu schreien oder laut Musik zu hören

  14. Die Angelstelle zu verunreinigen oder Müll zu hinterlassen

  15. Mit Angelruten zu angeln für die nicht bezahlt wurde

  16. Von den kleinen auf den großen Teich zu wechseln

  17. In den gemieteten Campingwagen und Sommerhäusern zu rauchen

  18. Mit Booten und Schlauchbooten zu schwimmen

  19. Heiße Asche und Glut in die Mülleimer zu werfen

  20. Transportwagen auf Dauer zu behalten

  21. Das Ladengeschäft zwischen 23.00 und 6.00 Uhr in Anspruch zu nehmen

  22. Hölzerne Angelrutenstützen zu benutzen